New York - Tag 1 | max.six blog

New York – Tag 1

with Keine Kommentare

14. April 2019


Nach langem Flug über London nach Newark und anschließendem Warten in der Schlage der Einreisenden und anschließendem Kofferärger durfte ich nun endlich das Land besuchen und mir ein Bild dieser wirklich interessanten Stadt machen.

Nach dem Kauf meines Tickets für den New Jersey Transit habe ich mich dann also in den Zug gesetzt und bin nach Manhattan gedüst. Gott sei Dank ist die Fahrt nicht wirklich lang, denn die Züge sind relativ eng und voll, sodass ich mit meinem Koffer und meinem Rucksack gar nicht so wirklich Platz hatte.

Endlich angekommen, suchte ich mir meinen Weg aus dem Untergrund und stand plötzlich da… in einer riesigen Schlucht aus Hochhäusern verkleidet mit Werbetafeln. Was ein interessanter Anblick. Dabei war ich noch nicht mal in DEM Touristenzentrum.

Da ich aber nach Berliner Ortszeit schon um 2 Uhr am Flughafen stand und erst um ca. 16 Uhr Ortszeit New York dort stand, war ich eigentlich schon total kaputt und suchte nur noch den Weg zur U-Bahn, die mich schlussendlich ins Hotel bringen sollte. Am Anfang war das erstmal leichter gesagt als getan. Tatsächlich musste ich den Eingang zum Untergrund ganz schön suchen und wusste auch gar nicht, wo ich zuerst hinschauen sollte.

In der U-Bahn aber war ich doch erstaunt, wie gut man mit den verschiedenen Linien zurecht kommt. Gerade wenn einen dann noch Google Maps unterstützt. 😉

Im Hotel angekommen und eingecheckt, konnte ich, wie ich eben nunmal bin, nicht anders als nochmal los zu ziehen und die nähere Umgebung zu erkunden. Mehr war dann auch nicht drin. Von Queens aber hat man vom Ufer aus eigentlich einen recht tollen Blick auf Manhattan und Roosevelt Island. Zu meinem Glück war der Blick natürlich total vernebelt und man sah nicht einmal mehr das Chrysler Building.

Schlussendlich endete der Tag dann irgendwann um 22 Uhr in meinem Hotelbett. Ein seeeehr bequemes Bett.

Das war es also von Tag 1. Weitere “Tagebucheinträge” werden folgen. Zur Überbrückung gibt es hier schonmal meine Bildergalerie meines Trips.