Neben Lissabon und Porto ist vor allem die Algarve ein Juwel Portguals. Auch wenn viele Touristen von Faro aus meist in alle Welt ziehen, weil da ein größerer Flughafen steht, vergessen viele dass die wundervolle Natur Portugals direkt vor den Toren Faros liegt. Der Parque Natural da Ria Formosa ist eines ihrer Juwele.
Besonders beeindruckt hat meinen Freund und mich die atemberaubende Vielfalt dort unten. Ihr könnt dort viele verschiedene Vogelarten beobachten, uuunglaublich viele Krebse sehen und auch viele verschiedene Fische und anderen Tieren observieren.


Fahrrad-Tour mit Guide durch die Natur Faros

Aber nicht nur zu Fuß ist diese Gegend mit Ihren kilometerlangen Wegen toll zu erkunden, sondern auch mit dem Fahrrad kann man eine Menge in einer noch praktischeren Art und Weise erleben. Ein „Spaziergang“ durch die Gegend artet schnell mal in einen 10 Kilometer langen Tagesmarsch aus. Um Fußschmerzen zu vermeiden, empfehle ich eine Tour mit dem Fahrrad. Auf den tollen Wegen kann man jederzeit absteigen und die Sonne, die Natur und die Luft genießen. Bei GetYourGuide beispielsweise nimmt euch ein erfahrener und ortsansässiger Guide mit auf die Tour durch diese tolle Gegend.

Die Ortschaft selbst besteht aus einer riesigen Lagune in der Algarve, die eines der größten Naturschutzgebiete Europas ist. Ganz in der Nähe findet ihr die Ortschaften Faro, Olhão und Montenegro. 1987 wurde es zum Naturschutzgebiet ernannt und wird bisher von den portugiesischen Behörden toll gepflegt.

Mein Geheimtipp: Nehmt euch doch zum Beispiel in den Herbstferien 🍂 etwas Zeit mal nach Faro zu fahren. Der Massentourismus ist dort kaum spürbar und das Wetter ist bis gut und gerne 19-25 °C immer noch bombastisch!

Tolle Naturschauspiele

Die ganz wachen unter euch werden es auch früher oder später merken. Natürlich gibt es im dortigen Sumpfgebiet Ebbe und Flut! Gerade wenn das Wasser sieht zurückzieht kommen die vielen verschiedenen Arten der Fauna zum Vorschein und Krebse lassen sich aus nächster Nähe beobachten.

Wie viele Tiere ihr dort an einem guten Tag entdecken könnt, erzählt euch euer Guide direkt vor Ort.

Nicht alles Gold was glänzt (generell im Leben)

Ein kleines Manko will ich euch jedoch nicht vorenthalten. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Flughafen Faro, von dem aus ständig Maschinen von RyanAir, TAP Portugal, EasyJet und co. über das Gebiet ins Meer hinaus starten. Dadurch kommt es immer mal wieder vor, dass die Gegend unglaublich laut ist. Nach knapp einer Minute ist das Spektakel mit den wirklich tief fliegenden Riesenvögeln wieder vorbei und Ruhe kehrt ein. Die Tiere vor Ort scheinen es leider gewohnt zu sein. Zu eurer Beruhigung kann ich euch jedoch sagen, dass es auch Zeiten gibt in denen lange mal klein Flieger abhebt.

In der Nähe zum Strand befinden sich auch immer mal wieder tolle Bars und Restaurants die zu wirklich leckerem Essen einladen. Was Essen angeht, haben es die Portugiesen drauf! 😎 Gönnt euch also einfach mal einen tollen Ananasdrink und lass euch kulinarisch berieseln.

Kleiner Tipp:  Ich kann euch zum Beispiel die Wax RestoBar empfehlen, wenn’s um gutes Essen geht. Der Ausblick dort ist nicht so berauschend, auch wenn ihr quasi direkt am Strand seid.

Strand in Faro

faro sumpfgebiet

Die schönen Strände an der Algarve

Apropos Strand: Faros Strände sind zwar nicht mit denen in Costa Rica oder den Maledieven zu vergleichen, aber eigentlich kann man sagen, dass sie dort schöne und recht saubere Strände haben. Auf jeden Fall lädt die extrem lange Strandpromende zum Bad im Meer ein. Nur 120 m weiter vorn, direkt am Parkplatz findet ihr aber auch eine wirklich gute Bar mit teilweise Strandblick.

Nicht nur im Sommer, sondern auch im Frühling und im Herbst kann die Sonne dort unten ziemlich doll knallen. Ich empfehle euch also, euch immer gut mit Sonnenschutz einzucremen, bevor sich die Haut pellt!

Findet hier nicht nur diese Aktivität in Faro, sondern auch viele weiter nützliche Aktivitäten, Ausflüge und Transfers. Wenn ihr weitere Eindrücke von Faro bekommen wollt, dann schaut doch auch mal in meiner Fotogalerie Faro vorbei! Ich würde mich freuen! 🙂