Hello Brandenburg, hello Oranienburg

Hallo liebe Leser,

ja, es gibt mich noch. Die Corona-Krise und das Homeoffice haben mich noch nicht (ganz) verschlungen.

Tatsächlich aber habe ich zusammen mit meinem Freund meine Heimatbasis verlassen und bin ganz still und heimlich nach Oranienburg (Brandenburg) gezogen. Hier erhoffen wir uns viel grüne und ruhige Natur, tolle Wälder zum Pilze sammeln, viele Seen für top Badespaß und natürlich eine schöne Heimatbasis. Von Berlin sind wir dann aber trotzdem nicht weit weg und Hamburg ist ja quasi auch nur ein “Katzensprung”.

Natürlich werden wir schon allein wegen der Familie Berlin und Hamburg nie aus den Augen lassen und dort hoffentlich auch oft hinfahren.

Dass Oranienburg unsere letzte Station ist, bezweifeln wir zwar beide stark, aber man weiß ja nie. In gar nicht all zu ferner Zukunft zielen wir es eh auf ein Eigenheim ab, in dem auch ein Hündchen genügend Platz zum toben und spielen hat. 🐕

Auch unsere Reisepläne werden langsam wieder realistischer. Zwar steht ein Friseurbesuch erst einmal an oberster Stelle, aber dann kann man vielleicht so langsam aber sicher mal wieder über einen erneuten Versuch einer Reise nach Kanada bzw. die USA nachdenken. Auf das und noch vieles mehr sind wir schon sehr heiß!

Über unsere gescheiterten Reisepläne nach Kalifornien/Navada hatte ich ja schon berichtet. Hier war bereits alles gebucht, aber dann kam im April Corona dazwischen. Davor wollten wir eigentlich im April nach Ontario (Kanada), doch trotz der langen Planung seit November fiel auch das schon kurz vorher ins Wasser. Schade schade Schokolade, aber gut Ding will Weile haben! 🙂

Ich hoffe, ihr seid es auch. 😉

Beste Grüße und bleibt gesund

Max