01.07.2020: Reisen ist derzeit ja sowieso noch recht eingeschränkt. Solltest du bald wieder nach Costa Rica reisen wollen, solltest du dich mit den aktuellen Gefahren von durch Mücken übertragenen Krankheiten vertraut machen. Hier gibt es derzeit einige Probleme mit dem Denguefieber. Weitere Informationen dazu: reisevor9


La Fortuna, zu deutsch auch „Das Glück“, bezeichnet liegt nur rund 6 Kilometer östlich des Vulkans Arenal. Eine lange Zeit dachte man, dass der Vulkan gar keiner sei, weil er keine Aktivität zeigte. Das änderte sich, als der Vulkan im Juli 1968 doch ausbrach. Damit begann die Ära des Tourismus in der Region.

Frosch bei La Fortuna

Foto: unsplash/Zdeněk Macháček


Fakten

La Fortuna ist seit dem Ausbruch des Vulkans Arenal das Ausgangszentrum für Touren zum Vulkan und in die umliegende Umgebung. Zwar ist von der Aktivität des Vulkans seit 2010 nichts mehr zu spüren, dennoch zählt die Region um La Fortuna zu den beliebtesten Costa Ricas.

Ein Highlight, in dieser eigentlich vom Urwald dominierten Region, ist vor allem die Vielzahl an natürlich geschaffenen Thermalquellen die von heißer Lava erhitzt werden. Ein weiteres Highlight ist der La Fortuna Wasserfall, der nicht all zu weit vom Ort entfernt ist und dort 70 Meter tief hinunter stürzt.

Ebenso interessant wie der Arenal ist der Cerro Chato. Ein 1140 Meter hoher inaktiver Vulkan, dessen Krater nun einen See beherbergt. Sein letzter Ausbruch war über ca. 3500 Jahren. Der knapp 500 Meter großer Kratersee wird auch Laguna Cerro Chato genannt. Auch hierher werden zahlreiche Touren angeboten und eine Aussicht von der Observatory Lodge ist möglich.

La Fortuna Faultier

Foto: unsplash/Javier Mazzeo

Beste Reisezeit

Die Temperaturen rund um die Region von La Fortuna sind zwar das ganze Jahr über relativ konstant, da im Regenwald ein Tageszeitenklima herrscht, jedoch gibt es auch dort saisonal Zeiten in denen man das Gebiet eher nicht besuchen sollte. Vor allem in den Monaten Mai bis November sind fast die hälfte aller Tage Regentage, sodass eine Reise eher keinen Spaß macht.

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
ca. 14-24°Cca. 14-24°Cca. 15-26°Cca. 16-27°Cca. 16-27°Cca. 16-27°Cca. 16-26°Cca. 16-26°Cca. 16-27°Cca. 15-26°Cca. 15-25°Cca. 15-24°C
gutgutidealidealokayokayschlechtschlechtschlechtschlechtschlechtideal

Am ehesten empfehlen würde ich eine Reise in die Region zwischen Dezember und April, da zu dieser Zeit vor allem die Niederschläge eher gering sind. Der Januar und Februar gehören zur Hauptsaison in Costa Rica in der auch die landeseigenen Ferien liegen.

Natürlich ist auch die Regenzeit für den einen oder anderen Abenteuer sehr reizvoll. 😉

Tagestour

Zum Beispiel kannst du eine Ganztagestour durch die Region machen und dabei in ca. 10 Stunden den Vulkan Arenal, den La Fortuna-Wasserfall und eine Thermalquelle erkunden.

Dabei besuchst du zusammen mit deinem Guide ein Dorf der Ureinwohner (Maluku-Indianer) der Region und wanderst entlang der Naturpfade bis hinauf zum Panorama-Aussichtspunkt in La Fortuna. Dabei kannst du über die Lavafelder wandern, die beim Vulkanausbruch 1968 entstanden sind.

Vulkan Arenal Costa Rica

Foto: unsplash/Etienne Delorieux

Außerdem wirst du Zeuge von Naturgewalten, wenn du den 70 Meter tiefen Wasserfall hautnah erlebst. Um die Mittagszeit rum wird dir dann ein leckeres landestypisches Mittagessen serviert, dass du neben dem Schmetterlingsgarten genießen kannst.

Naturtour & Faultiere (ca. 3,5 Stunden)

Wenn dir eine ganztägige Tour etwas zu viel ist, dann lohnt sich für dich auf jeden Fall der 3,5-stündige Rundgang durch den Regenwald mit Erkundung der Flora und Fauna. Hier kommen vor allem Tier- und Pflanzenliebhaber auf ihre Kosten. 🙂

Auch hier kannst du bei deiner Wanderung durch das Naturreservat El Silencio Mirador den Vulkan Arenal erkunden und gleichzeitig lernen, welche Tiere und Pflanzen den Costa Ricanischen Regenwald beheimaten. Darunter zählen unter anderem Faultiere, viele einzigartige Vogelarten, Spinnen und Insekten, Schmetterlinge, Affen und viele weitere Tierarten.

Wenn dich lediglich Faultiere interessieren, hast du von La Fortuna aus auch die Möglichkeit an einer 2-stündigen Tour zur Faultierfarm teilzunehmen. Dein Guide wird sich hier auch auf deutsch mit dir verständigen können.

Weitere Links

  • https://de.wikipedia.org/wiki/La_Fortuna_(Costa_Rica)
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Cerro_Chato_(Costa_Rica)
  • https://www.travelklima.de/costa-rica/
  • https://jasmineandfrank.com/2019/01/17/la-fortuna-wasserfall-faultier-therme-costa-rica/

Wenn du generell ein Fan von Vulkanlandschaften bist, solltest du auch mal die auf Teneriffa abchecken. 🙂


Titelbild des Beitrags (überall sichtbar): unsplash/ Etienne Delorieux